URL: www.mariarosenberg-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/die-caritas-bleibt-in-waldfischbach
Stand: 08.01.2013

Pressemitteilung

„Die Caritas bleibt in Waldfischbach“

Altenheim Rückseite

Rund 40 Angehörige waren am Freitag, 28. Juni, zur Informationsveranstaltung des Caritasverbandes für die Diözese Speyer in die Aula des Geistlichen Zentrums von Maria Rosenberg gefolgt. Es wurde informiert über den geplanten Umzug der Bewohner des Caritas-Altenzentrums Maria Rosenberg nach Landstuhl.

Eine der drängendsten Fragen der Angehörigen war: Können die Bewohner, die jetzt den Umzug nach Landstuhl in den Neubau des Caritas-Altenzentrums St. Nikolaus mitmachen, nach der Umstrukturierung und Sanierung des Hauses in Waldfischbach wieder dorthin zurückkehren?"

Dazu sagte Vinzenz du Bellier: "Unser Ziel ist, dass wir im ersten Quartal 2020 schon ein Konzept haben werden, was an dem Standort möglich ist." Man werde möglichst rasch Gespräche mit Vertretern der Kommunalpolitik und den entsprechenden Netzwerkpartnern aufnehmen, um zu diskutieren, welches Angebot in Waldfischbach gebraucht wird." Es sei nicht wünschenswert, dass das Gebäude lange leer stehe. Einen Zeitplan für Umbau und Sanierung gibt es aber noch nicht." Was er aber deutlich machte: "Wenn dort wieder stationäre Altenhilfe ihren Ort findet, haben die ehemaligen Bewohner des Altenzentrums auf jeden Fall die Möglichkeit, wieder zurückzuziehen."

Fragen zum neuen Caritas-Altenzentrum St. Nikolaus in Landstuhl, wie die Parkplatzsituation, dessen Außenanlage, das bauliche Konzept des Hauses und die Ausstattung und Möblierung konnte der Architekt des Hauses, Florian Feth beantworten. Fragen zum Zeitplan des Umzugs werden in den kommenden Monaten auf weiteren Angehörigen-Informationsabenden besprochen werden.